#mk-page-title-box-5a65b5a72d810 { height: 375px; background-color: ; text-align: center; } #mk-page-title-box-5a65b5a72d810 .mk-page-title-box-title { font-size: 50px; line-height: 50px; font-weight: inherit; color: #dddddd; padding-bottom: 20px; margin-bottom: 20px; letter-spacing: 3px; } #mk-page-title-box-5a65b5a72d810 .mk-page-title-box-title--underline:after { background: #dddddd;} #mk-page-title-box-5a65b5a72d810 .mk-page-title-box-subtitle { font-size: 30px; line-size: 30px; font-weight: inherit; color: ;} #mk-page-title-box-5a65b5a72d810 .mk-effect-bg-layer { background-image: url("http://www.ibo-goe.de/wp-content/uploads/2015/04/header-bettwanzen-1.jpg"); background-position:center top; }
.full-width-5a65b5a72b5c6 { min-height:100px; padding:0px 0 0px; margin-bottom:0px; } #background-layer--5a65b5a72b5c6 { background-position:left bottom; background-repeat:repeat; background-attachment: fixed;; }

Bettwanzen

Bettwanzen können Menschen wie auch Tiere befallen. Meist bemerkt man sie erst, wenn man selbst nachts gebissen wurde.

Denn Bettwanzen leben sehr versteckt und sind nachtaktiv. Die ausgewachsenen Tiere sind rot-braun. Und sie sind Hungerkünstler. Bis zu einem halben Jahr können sie ohne Blut auskommen. Einziger Vorteil ist, dass sie zumindest in dieser Phase keine Eier ablegen.

Bettwanzen saugen vor allem am Menschen Blut. Ausgewachsen sind sie zwischen 4,5 und 8 mm groß. Das Saugen des Blutes dauert ca. 3 bis 10 Minuten. Der Einstichpunkt ist schmerzhaft und hinterher als rote ‚Quaddel‘ gut erkennbar. Jedes Weibchen legt im Laufe ihres Lebens zwischen 100 und 500 Eier. Sie sind nur 1 mm groß und durchlaufen 5 Entwicklungsstadien. Dann nach etwa 8 Wochen haben sie ihre endgültige Größe erreicht. Ihre Lebensdauer beträgt bis zu 18 Monate. Bettwanzen verstecken sich z.B. in Bettgestellen, Möbelstücken, Tapeten, Wandverkleidungen, Bilder, Fußleisten, Bücher oder auch sogar in CD-Hüllen.

 

Bettwanzen­bekämpfung ist aufwändig
Zur Bettwanzenbekämpfung werden wichtige Wirkstoffgruppen der Insektizide – sog. Pyrethroide – mit Langzeitwirkung eingesetzt. Durch die Langzeit­wirkung werden der Nachschlupf sowie die Tiere, die der ersten Behandlung entkommen konnten, bei Kontakt mit der bespritzten Fläche getötet.

Der Einsatz von Sprühmitteln kann mit anderen Methoden kombiniert werden. Werden Bettwanzen einer Temperatur von 43° C oder höher über 40 Minuten lang ausgesetzt, sterben sie. Empfindliche Gegenstände, wie z.B. Bücher oder Bilder, sollten 2 bis 3 Tage bei -18° C eingefroren werden.
Die ausgebrachten Insektizide bekämpfen nicht nur die Bettwanzen direkt, sie stellen gleichzeitig eine wichtige Barriere zu den nicht kontaminierten Räumen dar. Mit einem einmaligen Einsatz ist es natürlich nicht getan. Ein gründlicher Schädlingsbekämpfer muss seine Bekämpfung 2- bis 3-mal wiederholen, um wirklich nachhaltig erfolgreich zu sein. Mit sog. Indikatorfallen, die gezielt im Raum aufgestellt werden, kann der Bettwanzen­befall bzw. seine erfolgreiche Bekämpfung einfach nachgewiesen werden.

.full-width-5a65b5a72e3d6 { min-height:100px; padding:100px 0 100px; margin-bottom:0px; } #background-layer--5a65b5a72e3d6 { background-position:left top; background-repeat:repeat; ; }

Professionelle Schädlings­bekämpfung

und Desinfektion

.button-5a65b5a733c52 { margin-bottom: 15px; margin-top: 0px; min-width: 0px !important; } .button-5a65b5a733c52 { background-color:#ffffff; } .mk-button.button-5a65b5a733c52.flat-dimension:hover { background-color:#252525 !important; }
.full-width-5a65b5a731c32 { min-height:100px; padding:55px 0 25px; margin-bottom:0px; background-color:#006b0c; } #background-layer--5a65b5a731c32 { background-position:left top; background-repeat:repeat; ; } .full-width-5a65b5a731c32 .mk-fancy-title.pattern-style span, .full-width-5a65b5a731c32 .mk-blog-view-all { background-color: #006b0c !important; }